Biomassehof Allgäu eG
87437 Kempten, Riederau 1, Telefon: 0831 540 273-0
Hofverkauf: Sommer (April bis August): Do. und Fr. 8-12 und 13-17 Uhr
Winter (September bis März): Di. bis Fr. 8-12 und 13-18 Uhr | Sa. 9-13 Uhr
Telefonisch sind wir an allen Werktagen erreichbar!

Alle Beiträge zu » Aktuelles «

 

Zimmerer, Schreiner, Anlagenführer (m/w/d) gesucht !

Sie wollen das beste Holzhaus herstellen? Und einen anspruchsvollen Job? Die Biomassehof Tochtergesellschaft "R3 Massivholzbau GmbH" sucht ab sofort einen Zimmerer, Schreiner, Anlagenführer. Am Standort Fuchstal-Asch stellt sie mit einer modernen Hundegger-Anlage hochwertige leimfreie Massivholzwandelemente her. Diese konsequent ökologische Vollholz- Bauweise findet in der Baubranche und bei Bauherren immer mehr Zuspruch.

Weiterlesen


Holzbriketts online bestellen und vor die Haustüre liefern lassen!

Was kosten Holzbriketts, wo kommen sie her, welche Briketts wofür, wie bekomme ich sie nach Hause? Viele unserer Kunden stellen sich diese Fragen, sobald sie unsere Holzbriketts am Biomassehof sehen.
Einfacher geht es ab sofort über unseren neuen Holzbrikett Online Shop Lieferung vor Ihre Haustüre!

(mehr …)


Pellets Preis: Genial günstig, Termin sofort!

Was kosten aktuell Pellets?

Die Energiemitfahrzentrale bietet den genialen Pellets Preis mit Kilometerrabatt: Sekundenschnell erhalten Sie online Ihr Preisangebot inklusive günstiger Liefertermine. Je näher der zuvor belieferte Kunde bei Ihnen wohnt, umso niedriger ist Ihr Pellets Preis. Wählen Sie so Ihre Bestpreis-Liefertour. Und sparen Sie nicht an der Pelletqualität, sondern einfach am Transport!

Noch nichts gefunden? Wir informieren Sie sofort, wenn wir eine neue und besonders günstige Tour für Sie haben. Rufen Sie uns an: 0831 / 540 273-0

Weiterlesen


Düngeverordnung: Bodennahe Gülleausbringung – kein Muss!

Düngeverordnung: Wozu teure und schwere Technik, wenn's auch einfach und kostengünstig geht?  Interview mit Dr. Stefan Thiemann zur Güllebehandlung mit Pflanzenkohle.

Ab 2025 müssen Landwirte auf Grünland ihre Gülle mit aufwendiger Technik bodennah ausbringen. So sollen Ammoniak- und Nitratbelastungen gesenkt werden. Äußerst kritisch äußerte sich Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger auf der Agrarschau Allgäu: Die bodennahe Gülleausbringung tauge nichts für die Praxis und treibe im bergigen Allgäu die Bauern in den Ruin. Doch die Düngeverordnung lässt auch einfache und kostengünstige Alternativen zu.

Weiterlesen


Kommunaler Klimaschutz mit lokaler CO2-Kompensation

Für eine bessere Klimabilanz: Kommunen können auch ihren unvermeidbaren CO2- Ausstoß wieder ausgleichen. So wie die Gemeinde Altusried.

Lieber Gemeinderat, liebe Gemeinderätin,

wie können Sie die Klimabilanz Ihrer Kommune verbessern? Zum einen: Mit Maßnahmen zum Klimaschutz CO2 vermeiden, wo es nur geht. Zum anderen: Wo dies nicht geht, den nicht vermeidbaren CO2- Ausstoß wieder rückgängig machen und wirksam ausgleichen. Diese "Klimakompensation" geschieht mit einem CO2- Plus Zertifikat vom Biomassehof Allgäu auch lokal vor Ort. Die Gemeinde Altusried geht hier voran. Und punktet dabei nicht nur beim kommunalen Klimaschutz.

Weiterlesen