So kompensieren Sie Ihr CO2 lokal !

Sie kommen als Privatperson, Unternehmen oder Kommune nicht umhin klimaschädliches CO2 zu verursachen? Mit einem CO2-Plus Zertifikat vom Biomassehof Allgäu können Sie Ihren CO2- Ausstoß wieder ausgleichen!
Das geht ganz einfach: Sie entscheiden, wie viel CO2 Sie kompensieren wollen. Entsprechend kaufen Sie ein auf Ihre Wunschmenge und Ihren Namen oder Firma ausgestelltes CO2- Plus Zertifikat.
Ihr Geld verwendet der Biomassehof Allgäu um den Einsatz von Pflanzenkohle in der Landwirtschaft zu fördern. Dadurch wird „Ihr CO2“ dauerhaft auf Wiesen und Äcker gebunden und eingelagert. In Deutschland, lokal vor Ort! Als "Plus" fördern Sie zudem eine deutlich nachhaltigere Landwirtschaft!

Kontakt Dr. Stefan Thiemann,
08 31/540 273-116
stefan.thiemann@biomassehof.de

Schon die Herstellung einer Tonne Pflanzenkohle entzieht der Atmosphäre 3,6 Tonnen CO2 !

Pflanzenkohle ist "verkohlte Biomasse" wie Grünschnitt, Hackschnitzel oder Getreidespelzen. Wird sie in der Landwirtschaft als Futterzusatz, Stalleinstreu oder Güllezugabe eingesetzt, bleibt das CO2 dauerhaft auf Wiesen und Äckern als Kohlenstoff gebunden.

Das „Plus“: Mit Pflanzenkohle eine nachhaltigere Landwirtschaft und Gemeinden, die nicht zum Himmel stinken !

Kaufen Sie ein CO2-Plus Zertifikat, fördern Sie mit dem Pflanzenkohleeinsatz zusätzlich eine nachhaltigere Landwirtschaft: Erhöhtes Tierwohl – verbesserte Bodenqualität – geringere Gewässerbelastung – und deutlich weniger lästiger Güllegeruch: Dem Tourismus und den Anwohner freut's!

 

Das „Plus“: Vor Ort viel bewirken und es auch sehen !

Beim CO2-Plus Zertifikat sehen Sie als Käufer ganz konkret, wo genau die Landwirte mit Pflanzenkohle Ihr kompensiertes CO2 wieder einlagern. Die Landwirte wissen, wer ihre Pflanzenkohle mitfördert.

 

Machen Sie mit!

Kontakt Dr. Stefan Thiemann,
08 31/540 273-116
stefan.thiemann@biomassehof.de