German Pellets, der wohl weltgrößte Pellethersteller ist pleite. Es könnte nun ein großer Teil der deutschen Produktionskapazität flachfallen. Trotz diesem Marktbeben entsteht aller Voraussicht kein Angebotsloch, das in Kürze die Pelletpreise hochtreibt (Lesen Sie hierzu: Steigen demnächst die Pelletpreise?)

Das abgebrannte Geschäftsmodell

Über 10.000 Privatanleger finanzierten über Anleihen und Genussscheine den Aufstieg von German Pellets zum Global Player. Nun droht ihnen der Totalverlust.

German Pellets scheiterte wohl nicht am heimischen Markt. Der Pelletsriese stolperte unter anderem über seine beiden Werken in den USA. Diese stellten zwar in erster Linie Industriepellets für Kohlekraftwerke in Europa her. Doch mit der damit verbundenen Hafenlogistik entstand ein Einfallstor um nun auch ENplus zertifizierte USA-Pellets für Privatverbraucher in Deutschland zu verkaufen.

"Internationaler Pellethandel ist so lange gut, wie er Schwankungen ausgleicht. Verdrängt er jedoch mit Niedrigstpreisen inländische Hersteller, war's das mit der schönen Vision von Pellets als heimischer und nachhaltiger Energiequelle. Hier haben Sie aber als Verbraucher ganz klar die Wahl. Achten Sie bitte vor allem bei Sackware verstärkt darauf, ob diese auch wirklich in Ihrer Region oder mindestens in Deutschland hergestellt wurde. Nur dann ist auch eine nachhaltige Waldbewirtschaftung ohne Kahlschlag garantiert", appelliert Biomasshof-Vorstand Peter Schweinberg.

 

Wie sollen für das Allgäu Pellets hergestellt werden? Vier Fragen an Sie!

Grundsätzlich wirft der Absturz von German Pellets jedoch auch für Allgäuer Pelletheizer Fragen auf:

  • Liegt nun wieder die Lösung bei Werken, die vorwiegend für ihre Region produzieren?

  • Können diese dann mit den enormen Produktionskapazitäten in Übersee und Osteuopa konkurrieren?

  • Werden nicht gerade kleinerer Werke geschluckt, wie gerade der Expansionskurs von German Pellets eindrucksvoll aufzeigte?

  • Oder liegt der Königsweg beim einem übernahmesicheren und demokratischen Genossenschaftsmodell wie dem Biomassehof, an dem sich Pelletheizer aus der Region am Pelletwerk in Asch mitbeteiligen können?

Es liegt also auch an Ihnen, dem Kunden wo und bei wem Sie im Allgäu Pellets kaufen. Und welches Geschäftsmodell Sie damit unterstützen.

» Hier Pellets Sackware regional vom Werk bestellen

» Angebot Pellets lose Ware mit Direktlieferung vom Werk

» Fragen und Anmerkungen? Schreiben Sie uns doch einfach!