Kempten. Pelletsheizer benoten das Pellets-Gesamtpaket des Biomassehof Allgäu (Pellets, Lieferung und Beratung) mit „sehr gut“. Konkret beträgt die akuelle Durchschnittsnote 1,37. Die Kundenbefragung führt das  „Eza! energie-& umweltzentrum allgäu”  durch. So erhalten Pelletskunden vom Biomassehof mit ihrer Rechnung den Eza-Fragebogen oder können sich online beteiligen. 

„Was erheblich zu dieser hervorragenden Bewertung beiträgt, ist sicherlich unsere konstant hervorragende Pelletsqualität. Der Biomassehof mischt da nichts zusammen, da er seine Pellets ausschließlich vom eigenen Werk in Asch bei Landsberg bezieht”,  kommentiert Biomassehof Vorstand Helmut Müller die EZA-Bewertung. 

Wer Pellets heizt, sollte wissen, dass der ENplus-Standard nur ein Mindeststandard ist. Im Rahmen dieser mittlerweile marktüblichen Norm gibt es spürbare Qualitätsunterschiede. So haben Pellets vom Biomassehof Allgäu mit 5 kWh/kg einen Heizwert im oberen Enplus-Bereich. Kurzum: Biomassehof-Pellets sind günstig, weil sie bestens brennen! „Wäre der Heizwert niedriger, kostet eine Tonne Pellets schnell mal 20 Euro mehr! Einfach weil Sie für die selbe Wärmemenge mehr heizen!”, so Helmut Müller. 

Das könnte Sie auch interessieren:

Vorsicht versteckte Pelletspreise! Das zahlen Sie womöglich bei günstigen ENplus-Pellets drauf!

Mit einer Werks-Beteiligung erhalten Sie 5 Prozent Rabatt auf Ihre Pelletseinkäufe!