Wirksam Durchfall, Euterentzündung, Acidose mit Pflanzenkohle behandeln und vorbeugen.

Behandlung von Nutztieren

Ihre Tiere leiden unter Durchfall, Acidose oder Euterentzündung? Und das geht gewaltig an Ihren Geldbeutel? Ersparen Sie sich die teueren Tierarztkosten. Medikamente und Antibiotika müssen meist nicht sein: Pflanzenkohle heilt hier und beugt vor allem vor. Als Futtermittel erzielt sie erstaunliche Heilerfolge bei Durchfall, Euterentzündung und Acidose. Auf natürliche Art stärkt sie zudem vorbeugend das Immunsystem von Kühen, Kälber, Schafe, Ziegen, Schweine und Geflügel.

Pflanzenkohle ist Biomasse wie Grünschnitt, Hackschnitzel oder Getreidespelzen, die unter Ausschluss von Sauerstoff mit hohen Temperaturen verkohlt wurde. In der Landwirtschaft wird sie als Futterzusatz, Stalleinstreu und Güllezugabe eingesetzt.

Zitat Thiemann

"Unsere Erfahrungen mit Pflanzenkohle bei Durchfall, Acidose oder Euterentzündung sind sensationell gut. Ich bin im ständigen Kontakt mit Landwirten, die Pflanzenkohle zufüttern. Ich kann Sie daher qualifiziert beraten. Rufen Sie mich bei Fragen einfach an oder schreiben Sie mir."

Dr. Stefan Thiemann
Tel: +49-(0)831-540273-116
stefan.thiemann@biomassehof.de

Euterentzündung und andere Krankheiten

Durchfälle bei Tieren können sehr einfach und effektiv durch Zugabe von Pflanzenkohle ins Futter behandelt werden. Gleich den Kohlekompretten aus der Apotheke für den Menschen wirkt die Pflanzenkohle bei Tieren. Aufgrund der extrem hohen Aufnahmefähigkeit werden Giftstoffe und Bakterien im Magen-Darm Trakt der Tiere absorbiert und ausgeschieden. Pflanzenkohle selber ist kein Wirkstoff sondern ist gleich einem Schwamm ein Trägermittel und unterstützt den natürlichen Gesundungsprozess der Tiere.

Euterentzündung und andere Krankheiten

Euterentzündungen entstehen durch verschiedene Keime und Entzündungsherde bei Nutztieren. Eine konventionelle Behandlung der Euterentzündung ist nicht nur teuer sondern auch Belastung für die Tiere - einmal eine Entzündung gehabt, sind die Tiere anfällig für weitere. Durch vorbeugende Zufütterug von Pflanzenkohle wird die Gefahr einer Euterentzündung stark reduziert: Die Pflanzenkohle entzieht den Tieren Keime und reduziert Entzündungsherde - neue Entzündungen können schwer entstehen. Sie ersparen den Tieren Medikamente oder Antibiotika und sich selber teure Behandlungskosten!

Was geht noch

Vorbeugende Fütterung ist das Beste!

Schon mit täglicher Zugabe von Pflanzenkohle verhindern Sie Magen-Darm Probleme, reduzieren Sie Euterentzündungen und Acidose. Zeitgleich werden Ballen oder Klauen besser durchblutet und sind weniger anfällig. Letztendlich gehen bei Kühen die Zellzahlen in der Milch zurück und alle Tiere sind wesentlich widerstandsfähiger.

Was geht noch

Pflanzenkohle kann in Pulverform in Milch eingerührt werden, ist also so ideal für Kälber und Schweine. Die Milch wird grau, aber da Pflanzenkohle kein Eigengeschmack hat, ändert sich der Geschmack der Milch nicht und wird deswegen problemlos getrunken.

Pflanzenkohle kann selbstverständlich auch ins Müsli, Kraftfutter oder in den Silomischwagen eingerührt werden. Hier  bieten wir GMP+/QS zertifizierte Futterkohlen, wie auch EBC zertifizierte Pflanzenkohle aus Heilkräuter oder Hackschnitzel an.