501,00  inkl. MwSt. | 1,67 € / kg

…ist nur für die Fütterung gedacht und ist GMP+ zertifiziert nach dem TÜV SÜD Management Service GmbH (30696). GMP+ ist gleichwertig wie eine QS Zertifizierung und wird gegenseitig anerkannt. Diese Futterkohle stammt aus Waldholzhackschnitzel, die nach RAL-Gütesiegel geerntet und nach PEFC-Zertifikat hergestellt wird. Mehr zum Herunterladen auf unserem Datenblatt.

Unsere Empfehlung:
Rind: 100 Gramm / Tag
Schwein: 30 – 60 Gramm / 100 kg Futter
Geflügel: 1 Gramm / 1 kg Futter
Pferd: 100 Gramm / 100 kg Futter


Beschreibung

Unsere Meating Futterkohle wurde speziell für unseren „Meating“ Lizenzpartner konzipiert. Sie ist frei von nicht verkohlten Bestandteilen und ist nicht von lebenden Schädlingen befallen. Sie weist eine Feuchte zwischen 25% und 40% auf mit einem Rohfasergehalt von 37-40%. Dadurch ist diese Kohle hervorragend zur Beimischung in Futter geeignet, sie bleibt aufgrund der Feuchte sehr gut am Futter „hängen“ und wird von den Tieren hervorragend aufgenommen. Der Kohlenstoffgehalt dieser Pflanzenkohle liegt bei über 80%. Diese Futterkohle wird insbesondere in Mastbetrieben eingesetzt.

Das GMP+ Zertifikat ist von QS akzeptiert.

Unsere Big Bags für die Meating Futterkohle sind ca. 300 kg schwer, was einem Volumen von ca. 1.000 Liter entspricht. Sie lassen sich leicht mit einem Frontlader bewegen und sind oben verschließbar.

Pflanzenkohle ist herausragend in ihrer Eigenschaften zur Unterstützung der Landwirtschaft, von Biogasbetrieben, Gärtnereien und anderen bodennutzenden oder verarbeitenden Betrieben. Durch die EBC (European Biochar Certificate) Zertifizierung garantieren wir eine Pflanzenkohle frei von PAKs (Polycyclische Aromatische Kohlenwasserstoffe, die im Verdacht stehen krebserregend zu sein), Dioxinen, Furanen und Schwermetallen.

  • Als Futterzugabe erhöht sie die Tiergesundheit: Ihre Absorptionsfähigkeit führt zu einer Entgiftung der Tiere, Übersäuerung wird neutralisiert (insbesondere beim Wiederkauen), der Stoffwechsel wird angeregt und die allgemeine Robustheit der Tiere wird erhöht. Dies wirkt sich aus auf reduzierte Zellzahlen in der Milch, weniger Euterentzündungen, weniger Durchfallerkrankungen und reduzierte Klauen- oder Ballenprobleme.
  • In der Einstreu verbessert Pflanzenkohle das Stallklima: Ihre Absorptionsfähigkeit führt zu einer stärkeren Trennung von Urin und Kot, ein Milieu der Fäulnis und des Gestankes wird deutlich reduziert und damit der Ammoniakausstoß und weitere Geruchsemmissionen verhindert.
  • Als Zugabe in der Gülle wirkt Pflanzenkohle wie ein Schwamm: Pflanzenverfügbare Nährstoffe, wie Stickstoffe, Nitrate, Phosphate und verschiedene Oxide werden „aufgesaugt“ und nach Ausbringung langsam abgegeben. Düngeverluste durch Verdunstung oder Auswaschung werden durch die Zugabe von Pflanzenkohle sehr stark reduziert. Zudem bietet die mikroskopisch große Oberfläche der Pflanzenkohle einen Lebensraum für bodenbildende aerobe Mikroorganismen, wie Pilze und Bakterien. Durch Gülle „aufgeladene“ Pflanzenkohle ist ein hoch effektiver Dünger und Wasserspeicher, der nicht nur für besseres Pflanzenwachstum sorgt, sondern auch für eine effektive Bodenneubildung und Humusaufbau („Terra Preta Effekt“).
  • Als Zugabe in Gärprodukte für Biogasanlagen, wird die Methanentwicklung in Biogasanlagen um bis zu 10% erhöht.

Zusätzliche Information

Gewicht 300 kg
Gewichtsstaffel

300kg

Abholung vor Ort

Unsere Pflanzenkohle Big Bags können Sie auch direkt am Biomassehof Allgäu in Kempten abholen. Bitte Verfügbarkeit vorher klären unter der Nummer 0831/540 273-116 oder 0831/540 273-0
Zu weiteren Fragen wenden Sie sich auch gerne per Email an: stefan.thiemann@biomassehof.de