Der Biomassehof nutzt seine Chance als Pelletshersteller. "Pellets direkt vom Werk" steht bald auf den LKW, die nun auch öfter Memmingen, Kaufbeuren, Landsberg, München und Augsburg beliefern. Biomassehof-Vorstand Helmut Müller äußert sich dazu.
Helmut_Mueller-1

Herr Müller, "Pellets direkt vom Werk" klingt ja gut. Ist das nur ein Werbeslogan oder habe ich auch als Kunde etwas davon?
Eine bessere Herkunftsgarantie gibt's nicht! Wenn Sie Pellets aus der Region kaufen wollen, müssen sie von unserem Pelletswerk in Asch bei Landsberg stammen. Ganz einfach, weil es das einzige Werk im Südwesten Bayerns ist.

Liefern die anderen Händler im Allgäu etwa keine Pellets aus der Region?
Sie sagen es vielleicht. Denn regionale Produkte verkaufen sich gut. Unser Werk beliefert sie auch. Aber bei weitem nicht mit den Mengen, die sie in der Region absetzen. Sie kaufen also auch Pellets woanders ein.

Wieso sind Pellets, die direkt vom Werk, kommen staubärmer?
Weil wir sie so nicht mehr umladen! Normal werden Pellets zuerst beim Händler ins Lager gekippt. Von dort wieder ins Lieferfahrzeug geschüttet. Auch wenn dabei Kleinstteile und Staub abgesaugt werden - eine umgeschüttete Ladung hat deutlich mehr Bruchstellen. Hier reiben die Pellets besonders ab, wenn sie schließlich beim Kunden eingeblasen werden.

Mit der Direktlieferung erweitern Sie auch Ihren Lieferkreis Richtung München und Augsburg?
Wenn wir vom Pelletswerk bei Landsberg und nicht mehr von unserem Lager in Kempten aus denken, steigt unser Aktionsradius. Nicht nur Kunden aus Memmingen, Kaufbeuren, Landsberg können nun auf kürzesten Weg Pellets direkt vom Werk beziehen. Auch die Speckgürtel von München und Augsburg kommen in Betracht.

Aber Ihr Hauptbelieferungsgebiet ist doch derzeit das Allgäu und der Raum Kempten. Werden so die Wege nicht weiter?
Wir haben nachgerechnet. Würden unsere LKW ohne Umweg über das Lager in Kempten unsere bisherigen Kunden direkt vom Pelletswerk ansteuern, fahren wir im Jahr 25.000 Kilometer weniger. Also die Strecke von 100 mal Kempten - München und zurück.

Sie sind somit im Allgäu somit der Händler, der am CO2
Ja. Mit der Direktlieferung entlasten wir derzeit die Umwelt mit 21 Tonnen CO2.

Das Interview mit Helmut Müller führte am 18.8. Dipl.-Vw. Gerald Härtlein

Hier bestellen Sie Biomassehof - Pellets direkt vom Werk

KaufbeurenKempten | Landsberg | Memmingen | Landkreis/Stadt München | Landkreis/Stadt Augsburg